SPD-Arzberg dankt treuen Mitgliedern

Die drei Arzberger Alfred Tröger, Oswald Brunner und Alfred Feike gehören seit 60 Jahren den Sozialdemokraten an. Dafür zeichnete sie der Ortsverein aus.

Ehrung vor dem Rathaus mit der Fahne des SPD-Ortsvereins Arzberg. Im Bild (von links): Stadtrat Paul Göths, Bürgermeister Stefan Göcking, Ortsvereinsvorsitzender Stefan Klaubert, Alfred Feike, Fraktionssprecher Peter Gräf, Oswald Brunner, Alfred Tröger, Stadtrat Manfred Pfeiffer und Stadtrat Markus Tröger.

Sie hatten zahlreiche Parteiämter inne und haben viele Jahre als Stadträte und Ortsvereinsfunktionäre gewirkt. Am vergangenen Sonntag sind Alfred Tröger, Oswald Brunner und Alfred Feike für ihre 60-jährige Parteimitgliedschaft mit einer Urkunde und Anstecknadel in Gold geehrt worden.

In seiner Laudatio hob SPD-Ortsvereinsvorsitzender Stefan Klaubert hervor, dass es nur wenige Menschen gegeben habe, die in der Nachkriegszeit die wiedergewonnene Versammlungsfreiheit genutzt hätten, um politisch aktiv zu werden. Für die drei Geehrten sei es aber selbstverständlich gewesen, mitzuhelfen, die 1933 verbotene Partei in Arzberg und Röthenbach wieder mitaufzubauen und sich aktiv einzubringen. „Die SPD ist nicht nur die älteste Partei in Deutschland, sondern sie ist auch einer der Grundpfeiler, auf dem unsere Demokratie begründet wurde. Ihr habt in den letzten sechs Jahrzehnten alle Höhen und Tiefen unserer Partei miterlebt. Als ihr 1959 in die Partei eingetreten seid, war Erich Ollenhauer unser Parteivorsitzender, und im gleichen Jahr wurde auch das Godesberger Parteiprogramm verabschiedet. Mit diesem Grundsatzprogramm kam der Wandel der SPD von einer sozialistischen Arbeiterpartei hin zu einer Volkspartei zum Ausdruck“, so Stefan Klaubert.

Der sozialdemokratische Gedanke wird schon in die Wiege gelegt. Vater Alfred Tröger und sein Sohn Markus, beide waren bzw. sind als Stadtrat in Arzberg für die SPD tätig.

Der SPD-Ortsverein Arzberg sei stolz, so der Vorsitzende weiter, dass er die drei Jubilare für ihre Treue zur SPD und ihren großen Einsatz ehren dürfe. Klaubert versprach gleichzeitig, weiterhin tatkräftig dafür zu sorgen, dass die SPD ein starker Pfeiler und Garant für Aufschwung in der Stadt Arzberg bleiben werde. Denn die besten und erfolgreichsten Jahre Arzbergs waren immer dann, wenn die Stadt von einem SPD-Bürgermeister geführt und gestaltet worden sei.

Ein Blick in das Parteibuch von Alfred Tröger.