Am 4. Oktober 2019 nominiert die SPD-Arzberg ihre Kandidatinnen und Kandidaten

Als erste der drei im Arzberger Stadtrat vertretenen Parteien präsentiert die SPD offiziell ihre Bewerber für die Kommunalwahl am 15. März nächsten Jahres. Bereits am 4. Oktober um 19.30 Uhr nominieren die Sozialdemokraten in der Gaststätte „Zum Kirchenwirt“ ihre Kandidatinnen und Kandidaten.

Stefan Klaubert

„Die Liste mit den Bewerbern für die Wahl im Frühjahr 2020 ist komplett“, teilt Ortsvereinsvorsitzender Stefan Klaubert mit. „Wir haben eine gute Liste mit zahlreichen Arzberger Persönlichkeiten, die verschiedene gesellschaftliche Bereiche der Stadt repräsentieren. In der Kommunalpolitik erfahrene ‘alte Hasen’ sind ebenso vertreten wie junge Leute, die neue Ideen in den Stadtrat einbringen wollen.“ Die Mitglieder der Stadtratsfraktion haben zusammen mit den Kandidaten die Liste diskutiert und die Reihenfolge festgelegt. „Wir wollen Bürgermeister Stefan Göcking wieder eine starke Mannschaft zur Seite stellen“, betonte Fraktionssprecher Peter Gräf in der Versammlung. Nicht Parteizugehörigkeit oder Ideologien seien in der Kommunalpolitik maßgebend und gefragt, sondern Ideenreichtum und der Wille, sich gemeinsam für das Wohl der Stadt einzusetzen.

Bürgermeister Stefan Göcking berichtete, dass auf die neuen Stadträte viel Arbeit zukommen werde. „Wir haben jede Menge Projekte und Maßnahmen, die angegangen, fortgesetzt und abgeschlossen werden müssen“, betonte Göcking. Er nannte unter anderem die Ansiedelung der Lebenshilfe, das gKU-Winterling, die Verschönerung und Wiederbelebung der Innenstadt, weitere Maßnahmen im Stadtumbau, den Klimaschutz mit dem Ausbau erneuerbarer Energien sowie das Projekt „Smart-Grid-Solar“, die Sanierung der Wasserversorgung und der Kanäle, das neue Bürgerhaus und auch den Neubau eines Kindergartens.

Stefan Göcking

Vorsitzender Stefan Klaubert erläuterte, dass die SPD-Arzberg einen sehr sachlichen Wahlkampf führen werde. Dabei richtete er seinen Blick auch auf die vergangenen Jahre der Stadtratsarbeit unter Bürgermeister Stefan Göcking zurück. „Wir können mit Stolz behaupten, dass wir gemäß unserem Motto ‚Wir bewegen Arzberg’ vieles im Stadtrat anstoßen und auf den Weg bringen konnten. Unsere Handschrift ist dabei klar erkennbar“, so Klaubert. Viele Projekte und Maßnahmen seien gemeinsam und meist fraktionsübergreifend in die Tat umgesetzt worden. Er nannte dabei den Bürger- und Landschaftspark mit Sanierung des Freibads, den Abriss von Gebäuden im Schumann-Areal mit der Nachnutzung durch die Lebenshilfe, die Sanierung der Dreifachturnhalle, das Konzept für die Sanierung der alten Berufsschule, das neue Kulturprogramm der Stadt Arzberg, den Abriss von alten Gebäuden mit gleichzeitiger Aufwertung der Freiflächen wie bei den Terrassengärten in der Egerstraße, in der Rathausstraße und auch an der Ecke Wilhelmstraße und Maxplatz, das neue Arzberger Bilderbuch und auch die neue Minigolfanlage an der Egerstraße. „Wir wollen unsere erfolgreiche Arbeit fortsetzen und bitten die Bevölkerung auch weiterhin um Unterstützung und Vertrauen. Wir freuen uns auf die Nominierungsversammlung und laden alle Bürgerinnen und Bürger dazu herzlich ein“, so Klaubert abschließend.